Mondfest – ein Fest für die Kinder



  Das Mondfest (auch Mittherbstfest), schon mehr als 2.000 Jahre alt, wird nicht mehr nur in China,sondern auch in vielen weiteren asiatischen Länder am 15. Tag des achten Mondmonats nachdem chinesischen Bauernkalender gefeiert. Im alten China beteten die Kaiser um Wohlstand und Fruchtbarkeit.

Heute ist das Mondfest traditionell ein Familienfest, ein Fest der Harmonie und Einheit, des Danks und der Wünsche. Familien und Freunde kommen zusammen, um miteinander Zeit zu verbringen. Man dankt für die Ernte sowie harmonische Verbindungen und nutzt die Gelegenheit, um für Kindersegen, Reichtum oder Glück zu beten. In Vietnam stehen beim Mondfest die Kinder im Mittelpunkt, hier heißt es deshalb auch Kinderfestival.

Ursprünglich sollen die Vietnamesen diesen Tag einem Drachen gewidmet haben, der ihnen Regen und damit eine reichte Ernte beschert. Später betete man nicht nur für einen fruchtbaren Boden,sondern auch Kinder – daraus entwickelte sich dann das heutige Kinderfestival. Traditionell gibtes Mondkuchen, der ursprünglich dem Mond geopfert wurde. Heute isst man ihn, während man den Mond beobachtet – ein wichtiger Teil der Mondfest-Tradition. Der Mondkuchen ist ein Symbol für die Einheit der Familie, die an dem Tag zusammenfindet. Und man verschenkt die kleinen Küchlein, die mit Süßem, Salzigem oder Kräftigem, vegetarisch oder mit Fleisch gefülltsind, an Verwandte, Freunde, Nachbarn, Angestellte.

Viele vietnamesische Familien machen am Mondfest einen Ausflug. Anschließend wird oft wird gegrillt und neben Mondkuchen werden Pomelos, die in Form und Farbe an den Vollmond erinnern, gegessen. Neben dem Familientreffen finden in vielen Regionen auch öffentliche Feierlichkeiten mit Laternenausstellungen, Drachentanz und Akrobatikvorführungen statt.

Am 9. September feierten hunderte Familien das Mondfest im Dong Xuan Center. Für die Kinder gab es zahlreiche Spiele, für die Erwachsenen ein kulturelles und sportliches Programm sowie viele kulinarische Angebote – natürlich neben dem traditionellen Mondkuchen. Das Fest war - wie auch alle anderen Großveranstaltungen im Center – ein attraktiver Anziehungspunkt für viele Berliner aus der Nachbarschaft.