2.000 Arbeitsplätze für Lichtenberg

2003 gegründet, hat sich das Dong Xuan Center – der Name bedeutet Frühlingswiese – auf dem Gelände des früheren VEB Elektrokohle zu einer der beliebtesten Berliner Adressen für asiatisches Leben, Kultur und Handel entwickelt. Inzwischen haben sich etwa 350 Großhandelsfirmen hier angesiedelt, rund 2.000 Menschen haben sich hier eine eigene Existenzgrundlage geschaffen. Die Händler kommen überwiegend aus Vietnam, aber auch aus Indien, China, Pakistan.

Ihre Kundschaft nimmt zum Teil sehr weite Wege in Kauf. Textilien. Lederwaren. Schuhe. Pullover und Jacken. Jeans, Röcke und Kleider. Technik. Uhren und Schmuck. Kurzwaren, Geschenkartikel, Kunstblumen ... und und und. Die Regale sind prall gefüllt. Für jeden Geschmack – und auch für den kleinen Geldbeutel.



2.000

Die Waren aus Vietnam und Fernost sind begehrt und die Vielfalt vor Ort ist so groß, dass sich der Einkauf für die Händler in jedem Fall lohnt - sie aus Holland, Spanien, Polen, Tschechien, Belgien, Dänemark oder Großbritannien zum Einkauf hierherkommen. Damit ist das Dong Xuan Center zu einer festen wirtschaftlichen Größe in Berlin-Lichtenberg, zu einem der größten Arbeitgeber und Steuerzahler des Bezirkes geworden. Und in den nächsten Jahren sind weitere Investitionen in die Infrastruktur des Geländes und weitere Bauprojekte in Berlin und im Brandenburger Umland geplant.